ADC

ADC Switzerland
The Leading Creatives in Communication

Menu

ADC Awards 2014: 7 Gold, 4 Evergreen.

01.02.2014 10:34

Der ADC Schweiz - die Vereinigung der führenden Kreativen der Kommunikationswirtschaft - hat die besten Arbeiten des letzten Jahres ausgezeichnet.

Während zwei Tagen beurteilten unter der Leitung von Jurypräsident Markus Gut rund hundert der besten Schweizer Kreativen Arbeiten des letzten Jahres - zusammen mit dem diesjährigen Gastjuror, dem Schweizer Regisseur und Autor Dani Levy („Alles auf Zucker“, „Tatort“), der die Jury mit seinen Ansichten sehr bereicherte.

Juriert wurde nach qualitativen Kriterien, die internationalen Standards entsprechen. Zu beurteilen gab es etwas weniger Arbeiten als im Jahr davor, aber von mehr Einsendern. Bei vielen Einsendern hat ein Umdenken stattgefunden, es wird selektiver eingereicht als früher. Entsprechend sind schon die meisten Einsendungen überdurchschnittlich.

Kurzfazit nach 2 Tagen Jurierung: Ein sehr guter Jahrgang - 7 Gold, 29 Silber und 61 Bronze. Und zudem vier Evergreens. 95 Arbeiten schafften es auf die Shortlist und somit in die engere Wahl.

Die Goldarbeiten.

Kat. Film: Pro Infirmis „Mannequins“ – Jung von Matt/Limmat

Der Onlinefilm über die Entstehung der behinderten Schaufensterpuppen an der Bahnhofstrasse ist von der Idee bis zur Umsetzung Weltklasse und ein eindrückliches Beispiel dafür, wie herausragende, kreative Ideen es heute schaffen, über soziale Netzwerke und PR weltweit verbreitet zu werden und für Anliegen und Marken zu werben. Der Film hat auf Youtube mittlerweile über 10 Millionen Views. Die Aktion mit den behinderten Schaufensterpuppen und der Film davon wurden in 4 weiteren Kategorien mit Silber prämiert und sind damit Hauptgewinner der diesjährigen Jury.

Kat. Promotion: Swisscom „All eyes on S4“ – Heimat Werbeagentur

Beim crossmedialen Event für die Lancierung des Samsung Galaxy S4 konnten Passanten ein S4 gewinnen, wenn sie ihren Blick eine Stunde lang nicht vom S4 abwendeten. Mit verschiedenen verrückten Aktionen versuchte man die Teilnehmer abzulenken. Die Aktion konnte online auf grossen Portalen verfolgt werden. Der ADC Jury war diese innovative und erfolgreiche Lancierung eine Gold wert.

Kat. Plakate: Max Shoes „Stunning collection“ – Jung von Matt/Limmat

Für die verblüffende und plakative Bildidee und deren grossartige, modische Umsetzung gab es von der ADC Jury ebenfalls Gold.

Kat. Creative Media: „Days of Hope“ – Saatchi & Saatchi

Im Februar 2013 wurde erstmals in der Schweiz der Wetterbericht im Fernsehen von einem Obdachlosen präsentiert - weil niemand die Kälte besser erklären kann als ein Obdachloser. Die eindrückliche Aktion machte in der Schweiz auf die Sozialwerke von Pfarrer Sieber aufmerksam. Sie war Teil einer europäischen Initiative „Days of Hope“, die in verschiedenen Ländern durchgeführt wurde.

Kat. Radio: BMW Motorräder „Adventure“ – Serviceplan Suisse

Was einem schreckliches passieren kann, wenn ein Motorrad mitten in einem fernen Land plötzlich den Geist aufgibt, wird in dieser Radiospot-Serie auf eine verblüffende, höchst unterhaltsame und relevante Art umgesetzt.

Kat. Design: Rotpunkt-Apotheken-Magazin „Hä?“ – Studio Marcus Kraft

Eine sowohl von der Strategie als auch von der Umsetzung her, völlig frische Art eines „Apotheker-Heftlis“: Eines, das sich an die Jungen und ihre Bedürfnisse und Fragen rund um ihre Gesundheit richtet und das in der Gestaltung entsprechend alles andere als kränklich und ältlich daherkommt.

Kat. Illustration: Zürcher Kammerorchester „Fantastisches Orchester“ – Havas Worldwide Zürich

Bekannte klassische Werke wurden aufwändig illustriert als verblüffendes Orchester: Ein Augenschmaus, den die Jury mit Gold honorierte.

Was fällt bei den diesjährigen prämierten Kampagnen auf?

Arbeiten wie die behinderten Mannequins für Pro Infirmis sowie „All eyes on S4“ für Swisscom zeigen den Weg: Werberisch besonders erfolgreich ist eine spektakuläre Aktion, der Menschen berührt, unterhaltet oder bewegt und so über soziale Medien Verbreitung findet. Frank Bodin, ADC Präsident sagt dazu: „Die Herausforderungen im digitalen Zeitalter sind weniger technische als kreative. Es geht darum, Inhalte zu kreieren, die weiterverbreitet werden - und das schafft man nur mit Kreativität auf höchstem Niveau.“

Grundsätzlich darf 2013 in vieler Hinsicht als sehr guter Jahrgang beurteilt werden. Die mit Gold bewerteten Arbeiten sind auf Weltklasse-Niveau und dürften auch bei internationalen Wettbewerben vorne dabei sein. Die ADC Jury hat dabei in den vergangen Jahren eine sehr gute Nase bewiesen, wie die internationalen Jurierungen der letzten Jahre zeigen.

Die mit Silber und Bronze prämierten Arbeiten sind ebenfalls auf einem sehr hohen Niveau - und auch auf der Shortlist sind überdurchschnittliche Kampagnen und Ideen zu sehen, auf die man als Macher oder Auftraggeber stolz sein kann.

Unter sämtlichen prämierten Kampagnen findet man viele Arbeiten für grosse Unternehmen und bedeutende Marken. Auch dies macht den Werbejahrgang zu einem starken Jahrgang.

4 x Evergreen.

Seit letztem Jahr zeichnet der ADC exzellente Kampagnen aus, die seit mindestens 3 Jahren bis zum heutigen Zeitpunkt auf derselben Leitidee basieren und damit strategisch und konzeptionell Kontinuität auf höchstem Niveau zeigen.

Schweiz Tourismus „Sebi & Paul“ – Leo Burnett Schweiz

Mit einem Evergreen ausgezeichnet wurde die Schweiz-Tourismus-Kampagne mit den beiden urchigen Berglern „Sebi & Paul“. Diese sind seit Jahren national und international Werbebotschafter für unseren Tourismus - stets auf eine authentische, unterhaltsame und augenzwinkernde Art.

Bundesamt für Gesundheit „Love Life“ – Havas Worldwide Zürich

Mit „Love Life“ schaffte es das Bundesamt für Gesundheit, erst das Thema „Stop Aids“ und später Geschlechtskrankheiten auf eine lebensbejahende, frische Art statt mit dem Mahnfinger zum Thema zu machen. Die verschiedenen Massnahmen in den letzten 8 Jahren wurden dafür mit einem Evergreen ausgezeichnet.

Graubünden „Gian & Giachen“ – Jung von Matt/Limmat

Ein weiterer Evergreen geht an die Graubünden-Kampagne mit den beiden Steinböcken Gian und Giachen. Diese witzeln über Skifahrer, frotzeln über Biker und nehmen sich auch gegenseitig hoch - in Spots, als Reisebüro, als Wetter-App oder Podcast bzw. „Bockcast“.

SonntagsZeitung „Babuschkas“ – Y&R Group Switzerland

Seit über 6 Jahren zeigt die Babuschka-Kampagne auf immer wieder verblüffende Art, dass die SonntagsZeitung den verschiedensten Themen auf den Grund geht. Die langjährige Kontinuität mit immer wieder überraschenden Umsetzungen war der Jury ebenfalls einen Evergreen wert.

Alle Arbeiten online.

Sämtliche prämierten Arbeiten können auf http://www.adc.ch/de/awards/medaillenspiegel/ angesehen werden.

ADC Gala.

Zur ADC Gala und Preisverleihung, dem grössten Anlass der Kommunikationsbranche, kamen am Samstag 600 Leute in die Zürcher Maag Halle. An der von Patrick Rohr moderierten Gala wurden zwei grosse Schweizer Werbepersönlichkeiten gewürdigt: Theophil Butz, Gründungsmitglied des ADC und während Jahrzehnten einer der grossen Schweizer Werbekreativen sowie Reinhold Weber, der mit Weber, Hodel, Schmid Schweizer Werbegeschichte schrieb.

Für weitere Infos:

Peter Brönnimann, peter.broennimann@leoburnett.ch, Tel. 079 207 00 14
Markus Gut, markus.gut@yr-group.ch, Tel. 079 345 60 53