ADC

ADC Switzerland
The Leading Creatives in Communication

Menu

Das 8. ADCE European Creativity Festival mit 11 internationalen Referentinnen und Referenten zum Thema "Creating Visibility"

25.11.2021 14:49

Das ADC*E Festival 2021 findet am 2. Dezember 2021 von 15 bis 19 Uhr online statt: ein Tag mit inspirierenden Gesprächen, Q&As, Networking-Möglichkeiten und der Bekanntgabe der Preisträger:innen der ADC*E-Awards 2021. Zu den Referent:innen gehört auch Michelle Nicol (Neutral Zürich), Board Member des ADC Switzerland. Der Zugang ist kostenlos.

In diesem Jahr möchte der ADC*E unter dem Titel "Creating Visibility" Menschen und Organisationen vorstellen, die eine Führungsposition einnehmen und Kreativität als Supermacht einsetzen, um eine lebenswertere Welt für alle zu erschaffen. Die Online-Veranstaltung umfasst 3 Panels mit 11 hochkarätigen Rednerinnen und Redner: 

Das erste Panel startet um 15 Uhr und wird die europäische Kreativität feiern. ADC*E-Präsident Alexander Schill wird mit Hermann Vaske, Regisseur, Autor und Produzent der gefeierten Filme "Why Are We Creative" und "Why Are We (Not) Creative", sprechen. Die Podiumsdiskussion umfasst auch Präsentationen von Michelle Nicol, Mitbegründerin und Kuratorin von Neutral, einer Agentur für «communications, identity and thought leadership», sowie Erik Kessels, einem niederländischen Künstler, Kurator und Kommunikationsdesigner und Partner bei KesselsKramer in Amsterdam/London, wo er unter anderem Kampagnen für Nike, Diesel, J&B Whisky, Oxfam und Vitra entworfen hat.

In der zweiten Sitzung mit dem Titel «How to Enact and Accelerate Change in the Creative Industry» werden vier Initiativen vorgestellt, die beim Übergang zu einer zielgerichteteren und verantwortungsvolleren Kreativität eine Vorreiterrolle spielen: 

•    «Purpose Disruptors» – ein Netzwerk von Werbe-Insidern, die gemeinsam daran arbeiten, unsere Branche umzugestalten, um den Klimawandel zu bekämpfen. 
•    «Clean Creatives» – eine Gruppe von Kreativen, die sich mit der Arbeit der Werbe- und PR-Branche mit fossilen Brennstoffen auseinandersetzt. 
•    «Creatives for Climate» – ein Kollektiv von inspirierten Einzelpersonen, die sich verpflichtet haben, ihre Macht, ihre Plattform und ihren Einfluss zu nutzen, um sinnvolle Klimaschutzmassnahmen voranzutreiben. 
•    «Creatives for the Future» – eine Plattform von Kreativen und Kommunikationsfachleuten, die sich dafür einsetzen, dass die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt der unternehmerischen Entscheidungsfindung gestellt wird. 

Die abschließende Podiumsdiskussion mit dem Titel "New Fields of Creative Visibility" umfasst Präsentationen von Safia Minney, einer preisgekrönten Sozialunternehmerin und Gründerin von People Tree, die vor kurzem «REAL sustainability» ins Leben gerufen hat, um eine nachhaltige Lebensweise und Führungsqualitäten zu fördern. Mit dabei ist zudem Luca Pannese, Mitbegründer und Executive Creative Director bei SMALL New York, einer preisgekrönten Werbeagentur, und Joana Vasconcelos, eine zeitgenössisch bildende Künstlerin, die für ihre monumentalen Skulpturen bekannt ist. Sie entwickelt das Konzept des Kunsthandwerks für das 21. Jahrhundert weiter, indem sie eine Brücke zwischen häuslicher Umgebung und öffentlichem Raum schlägt und gleichzeitig den Status der Frau, die Konsumgesellschaft und die kollektive Identität hinterfragt. 

Alle Vorträge werden von Julia Nicolaisen, Leiterin des Nachhaltigkeitsmanagements bei Serviceplan, der ersten Agentur, die Mitglied von «Leaders for Climate Action» geworden ist, gehalten.

Als krönender Abschluss eines inspirierenden Nachmittags voller Kreativität wird das Festival mit der Bekanntgabe der ADC*E-Preisträger:innen, einschliesslich der Goldmedaillen, der Sonderpreise und des Grand Prix, und der Enthüllung der neuen ADC*E-Trophäen enden, die das Oiko Design Office aus recyceltem Kunststoff anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Awards neu gestaltet hat.

Informationen zum Festival und Freikarten für den Zugang zum Live-Streaming gibt es unter: https://www.adceurope.org/festival/