ADC

ADC Switzerland
The Leading Creatives in Communication

Menu

Die bekannte und unbekannte Seite von ADC Mitglied Simon Rehsche

04.06.2020 12:06

Wir machen weiter mit unserer Serie: In einem wöchentlich erscheinenden ADC Newsletter stellt sich jeweils ein ADC Mitglied von einer überraschenden Seite vor, indem sie oder er etwas von sich preisgibt, das den meisten nicht bekannt sein dürfte. Diesmal: Simon Rehsche.

Die bekannte Seite:
Heimat Zürich, Partner, Psychologiestudium, ADC Mitglied seit 2019
 
Die unbekannte Seite:    
Ich bin ein Superkonsument. Das ist ein super Konsument. Ich kaufe viel, esse viel, schaue viel und höre viel. Viel im Sinn von viel verschiedenes, aber auch im Sinn von viel Menge. Davon kommen auch die magischen zwei Q, die sich in meinem Namen finden und die mir mein langjähriger Freund Fabian Bertschinger auch gross und sehr schön auf meine beiden Unterseiten tätowiert hat. Die zwei Q stehen für Qualität und Quantität, die Schlüssel zu erfüllendem Konsum. Ich schreibe auch Emails an die Anbieter von Konsummöglichkeiten. Aus Interesse, aus Respekt, zum Spass (vor allem und meist nur zu meinem). 
 
Werben ist meine Vorderseite, Konsum meine Rückseite. Das passt perfekt, deshalb mag ich sie und mich auch so. Wie Ying Yang, einfach in farbig und mit gutem Preis. Verkaufen, kaufen. Geld rein, Geld raus. Aktiv, passiv. Weg mit Ziel, Weg ist das Ziel. 

Bildlegende v.l.n.r. 
1. Kürzlich konsumierte Hose. Geliefert in vornehmem Papier, was sie noch edler konsumierbar macht. Teuer.
2. Immer wieder gern konsumiert: frische Früchte assortiert.
3. Eine meiner Lieblings-Konsumboxen. Öffne ich fast täglich.
4. Eines meiner Konsumgeräte.
5. Einmal habe ich kostümiert statt konsumiert. Mich mit Helm.