ADC

ADC Switzerland
The Leading Creatives in Communication

Menu

Ad School

Lehrgang 2018/2019: Jetzt anmelden!


Damit andere nicht plötzlich besser sind! Auch die Kreativbranche verändert sich. Umso wichtiger, dass man neben den Grundlagen guter Markenkommunikation auch die aktuellen und künftigen Themen kennt und anwenden kann.

An der Ad School lernen die begabtesten Talente der Kommunikationsbranche das eine wie auch das andere – von den besten Vertretern und Dozenten der Branche.

Ab 24. August 2018 bieten wir sowohl einen Lehrgang Kreation für Art Directors, Texter und Digitalkreative sowie einen Lehrgang Strategie für Berater und Strategen an. Gewisse Module finden gemeinsam statt. Beide Lehrgänge werden von unserem Partner HWZ als „Certificate of Advanced Studies“ anerkannt.

Die Kursdauer beträgt rund 4 Monate (August - Dezember 2018), die Abschlusspräsentation findet am 31. Januar 2019 statt. Das Schulgeld beträgt CHF 6'000 pro Teilnehmer.

Für die neuen Lehrgänge kannst du dich ab sofort und bis zum 25. Mai anmelden. Infos zu Bewerbung und Kurskosten gibt's hier.
 

Bildschirmfoto 2017-04-12 um 12.56.48.png

 


Ad School Lehrgang 2016/2017

Ad School Dozenten.jpeg


Der ADC, die Account Planning Group (APGS) und Leading Swiss Agencies (LSA) starteten gemeinsam eine Bildungsoffensive für die Schweizer Kommunikationsbranche: Die Ad School.

Ab 18. August bot die Ad School sowohl einen Lehrgang Kreation für junge Art Directors, Texter und Digitalkreative sowie einen Lehrgang Strategie für junge Berater und Strategen an. Mit im Boot waren auch Partner wie Google, eine Zusammenarbeit mit der HWZ ist in Vorbereitung.

Die Ad School ist aus der Kreativschule hervorgegangen und nimmt deren Idee in die heutige Zeit. Das heisst: Sie ist digitaler und vernetzter. So bietet sie nicht nur kreativen Talenten das Rüstzeug, sondern dank der Zusammenarbeit mit der APGS im Lehrgang Strategie auch jungen Strategen und Beratern eine spezifische Weiterbildung.

Über 36 Top-Dozenten aus der Schweiz und dem Ausland vermitteln das theoretische und praktische Rüstzeug, das es heute braucht. Die digitalen Herausforderungen sind in beiden Lehrgängen entsprechend besonders gewichtet.

Die 31 Absolvierenden des ersten Lehrgangs der neuen Ad School wurden am 16. März 2017 in der ADC-Galerie feierlich diplomiert (zum Artikel). Der nächste Lehrgang ist 2018 vorgesehen.



Die Kreativschule – Lehrgang 2014/2015

Der Art Directors Club verbessert die kreative Kommunikation auch, indem er den Nachwuchs fördert und gezielt in die Zukunft investiert. Für diesen führt er zusammen mit dem Verband swiss leading agencies die Kreativschule.

Gute Ideen verkaufen Produkte, schärfen Markenbilder, schaffen Sympathien. Sie bringen Menschen zum Lachen, zum Nachdenken oder – wenn es der Sache dient – auch mal zum Weinen. Konsequent eingesetzt können Ideen zu ökonomischer oder politischer Macht verhelfen. Ideen bezahlen aber auch ganz einfach die Miete, das Bier, das Kinoticket der Kreativen. Deshalb stellt die ADC/LSA-Kreativschule die Idee ins Zentrum ihres Kursprogramms. In einem 6-monatigen Schulgang lernen Nachwuchsleute, wie man einen guten Einfall hat und beurteilt, wie man ihn verkauft und anschliessend umsetzt und wie man verhindert, dass man ihn auf den letzten Metern doch noch verliert. Einfälle sind das Kapital der Kreativen.

Der nächste Kurs ist geplant für 2016/2017. Die Ausschreibung wird frühzeitig publiziert.
Hier geht's zu den Abschlussarbeiten 2014/2015.

Alle weiteren Informationen findest du auf www.kreativschule.ch

Die Gewinner der Abschlussarbeit 2014/2015

Siegerfoto_2014_2015


Gold: Katrin von Niederhäusern, Grafik, Wirz Werbung und Andrea Klainguti, AD, Jung von Matt/Limmat
Silber: Mirko Cresta, AD, Spinas Civil Voices und Guido Huwiler, Text, Spinas Civil Voices
Bronze: Lea Baldinger, Grafik, KSP und Miro Pfister, AD, Neue LGK


Die Gewinner der Abschlussarbeit 2012

Siegerfoto_2012_2013


Gold: Thomas Kägi, AD, Maxomedia und Urs Ander, Text, Maxomedia
Silber: Valentin Cheli, AD und Cornelia Eiwanger, AD, Wirz Werbung
Bronze: Sarah Paul, AD und Patrick Bucher, Text, Y&R Group Switzerland